Sonntag, 26. April 2020

Schlechte Ratschläge für junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in der Kommunikationswissenschaft

In der Vereinszeitschrift der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), Aviso, werden regelmäßig wichtige Themen rund um Selbstverständnis, Methoden und Arbeitsweisen im Fach kontrovers diskutiert. In Heft 2/2019 ging es um "Wissenschaft als Beruf". Einige der Beiträge enthielten meiner persönlichen Meinung nach schädlich Empfehlungen für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am Anfang ihrer Karriere.

Ich habe meine Kritik in einen Leserbrief gepackt und die Aviso hat ihn in der aktuellen Ausgabe veröffentlicht:



Keine Kommentare:

Kommentar posten