Montag, 1. Februar 2016

Erklärungsversuch zur Lügenpresse-Debatte bei der CEECOM

Eben kam die E-Mail mit der freudigen Nachricht, dass unsere Vortragseinreichung bei der diesjährigen CEECOM-Tagung angenommen wurde.

Ich werde zusammen mit Martin Rachuj über das Phänomen 'Lügenpresse' sprechen. Unseres Erachtens lässt sich das Auftauchen dieser despektierlichen Zuschreibung sozialwissenschaftlich mittels der aus Politik- und Wirtschaftswissenschaft bekannten Exit&Voice-Theorie ganz gut erklären. Details folgen, sobald der Vortrag fertig ausgearbeitet ist.

Keine Kommentare:

Kommentar posten