Mittwoch, 10. Juli 2019

Reportage, Feature, Bericht – gibt es nicht!? Replik auf eine Rezension meiner Dissertation

Im ersten Heft 2019 der Fachzeitschrift Medien & Kommunikationswissenschaft hat Dr. Volker Lilienthal, Inhaber der Rudolf-Augstein-Stiftungsprofessur für Praxis des Qualitätsjournalismus an der Universität Hamburg, eine Rezension meines Buches zu meiner Dissertation zum Wandel Journalistischer Darstellungsformen veröffentlicht.

Ich war aus mehreren Gründen nicht einverstanden mit dieser Rezension, enthält sie doch eine Reihe unbegründeter Vermutungen, Urteile, Auslassungen sowie Verkürzungen und – das wiegt am schwersten – sie fasst die Ergebnisse meiner Dissertation falsch zusammen.

Nach Vermittlung durch den Ethik-Ausschuss der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), in der wir beide Mitglied sind, habe ich eine Replik auf diese Rezension bei 'MESSAGE - Internationale Zeitschrift für Journalismus' veröffentlicht, die u.a. von Prof. Lilienthal herausgegeben wird.

Hier geht es zum gesamten Text meiner Replik auf der Website von MESSAGE.

http://www.message-online.com/reportage-feature-bericht-gibt-es-nicht/


Wie gute Rezensionen von Dissertation (aber letztlich auch von allen anderen Fachbüchern) sein sollten, hat die Redaktion von Medien & Kommunikationswissenschaft 2018 festgelegt

Keine Kommentare:

Kommentar posten