Samstag, 16. Juli 2016

Frühwarnsysteme an Deutschlands Universitäten

Seit ein paar Monaten arbeite ich an der TU Dresden am Aufbau eines sog. Frühwarnsystems, das mithilfe automatisierter Auswertungen von Prüfungsdaten abbruchgefährdete Studierende identifizieren möchte, um ihnen präventiv und frühzeitig Beratung und Unterstützung zukommen zu lassen.

Da momentan sehr viele Unis in Deutschland an solchen Systemen arbeiten, biete ich zusammen mit meinen Kollegen der TU Dresden im September in Cottbus einen Workshop zum Erfahrungsaustausch an.

Keine Kommentare:

Kommentar posten