Dienstag, 5. Juli 2016

Keine Kindervorsorgeuntersuchungen = Kindeswohlgefährdung?

Die in Hessen verpflichtenden und sonst mehr oder minder deutlich empfohlenen Kindervorsorgeuntersuchungen werden häufig genug nicht wahrgenommen. Deutet das gleich auf eine drohende Gefährdung des Kindeswohls hin? In einer aktuellen Studie in der Fachzeitschrift "Das Gesundheitswesen" kommen die Autoren zu interessanten Ergebnissen. In mehr als einem Fünftel der Fälle, in denen Kinder nicht untersucht wurden, musste erst das Jugendamt aktiv werden, damit die Untersuchung nachgeholt wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen