Montag, 26. Oktober 2015

BRD>USA

Eben laß ich das Interview mit Ralph Nader in der Süddeutschen Zeitung vom 15.10.2015:

"Wir haben in der Vergangenheit ja hinreichend aufgezeigt, dass es in diesem Land ein heilloses, unangreifbares Zweiparteiensystem gibt, in dem der Sieger alles einsteckt und kleinere Gruppen und Parteien unrepräsentiert bleiben. In Deutschland müssen die Grünen nur über die Fünf-Prozent-Hürde kommen, um im Parlament zu sein und gehört zu werden. Es ist eigentlich ein Unding, wenn man bedenkt, dass wir es waren, die in Deutschland den Faschismus besiegt haben. Heute hat die Bundesrepublik eine besser funktionierende Demokratie als wir."

Dem muss man nichts hinzufügen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen